Visionen
Gehirn
Kultur
Entheogen

Events

 
Previous
Next

Samadhi Tank und die Stille

By: Tina TimeWaveZero
Gepostet am 10.05.2012 in Brain Video, Spirit und Mystik

Video-Interview mit Floatation-Experten

Der ursprüngliche Floating-Tank oder  Samadhi Tank (auch Entspannungs- oder Isolationstank genannt) wurde 1954  von Dr. John Lilly im Rahmen eines wissenschaftlichen Experiments entwickelt, das die Frage erforschen sollte, wie das Gehirn darauf reagiert, wenn ihm jegliche Außenreize entzogen werden.  Sinn und Ziel des konzipierten Wassertanks war, "den Körper von der Notwendigkeit der Programmierung und Metaprogrammierung infolge äußerer Realitäten freizumachen".

Dr. Lilly, Neurophysiologe, Gehirnforscher, Arzt und Delphinforscher, schuf damit eine einzigartige Möglichkeit, die sogenannte sensorische Deprivation in einem gegen Licht und Geräusche abgeschotteten Raum zu erleben und dabei das außerordentliche Gefühl der Schwerelosigkeit zu erfahren.

Der Samadhi Tank ist eine Dunkelkammer, in der mit Generierung von Halluzinationen ("visuellen Anreizen") im menschlichen Biocomputers experimentiert wird. Lilly hat bei Untersuchungen über die physische Isolation herausgefunden, dass man im Dunklen Wachträume und dreidimensionale farbige Objekte "sehen" kann und zwar dann, wenn eine äußere Lichtquelle nicht vorhanden ist. Darüber hinaus hat der Wissenschaftler festgestellt, dass der menschliche Biocomputer unter Isolationsbedingungen auch die akustische Sphäre mit Informationen füttern kann.

Im Samadhi Tank ist man durch die hochentwickelte Technologie des Wassertank-Systems von der Schwerkraft befreit.
"Im Normalzustand sind 90 Prozent der neuronalen Aktivität damit beschäftigt, wo die Schwerkraft ist , in welche Richtung sie wirkt....Sobald man sich auf dem Wasser treiben lässt, ist man von all diesen ständigen Schwerkraftberechnungen befreit. Plötzlich hat man einen riesigen Apparat von Werkzeugen in der Hand...Bewegt man sich nicht, dann verschwindet die Umgebung und sogar der Körper kann dabei verschwinden."
Dr. John Lilly

Im heutigen Computer-Zeitalter ist der Mensch einer Fülle von Informationen und ständigen sensorischen Überreizungen ausgesetzt- die Medien " programmieren" das Hirn. Deswegen gewinnt das Eintauchen in eine reizarme sensorische Umgebung, wie Samadhi Tank, zunehmend an Bedeutung.

Mögliche Anwendungen des Isolationstanks sind:
- Meditation auf tieferen Ebenen
- Selbst-Hypnose, Visualisation und sog. Superlearning (Erlernen von komplexen Materien)
- Physiotherapie bei Schmerzen und Verletzungen
- Therapien bei Bekämpfung von Phobien und Depressionen
- psychedelische Experimente mit dem menschlichen Biocomputer
- Anwendung im Wellness-Bereich

TimeWaveZero.TV präsentiert eine Reihe von Interviews mit Experten auf dem Gebiet des Floatens. Im Teil 1 geht der Heipraktiker Martin Heynold auf grundsätzliche Aspekte des Floatens ein. Fortsetzung folgt.


Flash is required!

   Impressum   |   Mediadaten & Werbung   |   Kontakt   |   Newsletter